5 Dinge, die mir den (Weihnachts)abend versüßen

Die Weihnachtszeit lädt besonders ein, es sich auf der Couch gemütlich zu machen und sich in flauschige Decken zu kuscheln. Meine nachfolgenden Beispiele, wie ich den Abend oft verbringe, geschehen eigentlich ganzjährig (=´∇`=)Dennoch bekommt es in der Weihnachtszeit nochmal einen besonderen Reiz, wie ich finde ...


Klassische Schokokalender sind mir einfach zu langweilig. Und da ich eigentlich zu jeder Jahreszeit Schoki essen kann, kaufe ich auch keinen. Stattdessen gibt es bei mir, dieses Jahr das erste Mal, einen Teekalender von Alnatura. Lange war ich am überlegen, ob es sinnvoll wäre, einen zu kaufen. Denn ich feiere nicht großartig Weihnachten. Doch dann entschied ich mich doch, einen zu kaufen um mich jeden Abend an einer neuen Sorte zu erfreuen (ノ*゜▽゜*) Bisher haben mir die drei Sorten (Chai-Gewürze, Milde Früchte & eine Kräuterteemischung) sehr gut geschmeckt.

Stricken gehört ja neuerdings zu meinen neusten Hobbys. 2 Schals habe ich bisher schon fertiggestellt und ich bin mega zufrieden damit (❁´▽`❁)*✲゚* Und aktuell sitze ich an einen pflaumenfarbenden (wie auf dem Bild abgebildet), der zu meinen Mantel passen soll.
Aber nicht nur Abends komme ich auf die Idee, zu stricken. Mittlerweile tu ich es auch während der Pause auf Arbeit. Gewissermaßen entspannend, aber unter Zeitdruck steht man trotzdem, wesshalb ich es nicht 100% genießen kann, wie daheim. Mein Vater wünscht sich nun auch einen Schal o(^▽^)o  Also werde ich die nächsten Tage nach passenden Farben Ausschau halten. Jedoch werde ich es nicht zu Weihnchten nicht verschenken können, da ich hier in Dresden die Feiertage verbringe.
Ein kleines Strickkörbchen habe ich mir übrigens auch gekauft (gefunden bei Xenos), damit die Wolle ein bisschen aufgeräumt ist. Ich halte euch auf den Laufenden wenn der Schal fertig ist.

Ich hab mir extra Duftkerzen und Teelichter gekauft, um es mir am Abend gemütlich zu machen (siehe Instagrambild vom 25.11.2015). Ein bisschen Deko darf natürlich auch nicht fehlen. In Depot habe ich dann diese kleinen süßen Anhänger gefunden. Ich habe mich in diese Sterne direkt verliebt
(´∀`)♡ Fertig war die Deko. Allerdings war es gar nicht so einfach, den Draht am Teelicht zu befestigen, da er immer wieder abrutschte. Aber was zählt war das Ergbnis; und mir hat es sehr gefallen. Übrigens; wer wissen will, wie man Wachsreste am leichtesten wieder entfernt:
Einfach heißes Wasser aufschütten, evtl. ein kleinen Schuss Spülmittel dazugeben und warten, bis das Wachs oben auf der Wasseroberläche schwimmt. Ihr könnt es einfach rausfischen und die Reste im Glas einfach auswischen. Sieht aus wie neu.
Auch Kekse könnte ich rein theoretisch jeden Abend essen. Das wäre aber allerdings 1. nicht sonderlich gut für meine Zähne, 2. hätte ich nicht immer Lust, mich am Abend noch hinzustellen, um Kekse zu backen (Klar, manchmal gibts Momente, da back ich einfach am Abend drauf los, weil ich grad Bock darauf habe). Und es ist außerdem verdammt schwierig, ein Rezept zu finden, welches auch gelingt, da ich nur einen kleinen Miniofen mit Ober/Unterhitze & Grillfunktion besitze. Und schon oft schmeckten mir die fertiggebackenen Kekse nicht und ich konnte sie in die Tonne hauen (zu hart, zu geschmackslos...) Aber ... ich habe endlich ein verdammt leckeres Plätzchenrezept gefunden, welches es hier nachzulesen gibt.


Yoga praktiziere ich auch schon ein paar Monate (seit Sommer um genau zu sein) und ich merke, es hilft mir wahnsinnig gut, mich zu entspannen und die Schmerzen im Rücken, inbesondere den Lendenwirbeln zu bekämpfen. ABER ... ich muss es auch täglich tun. Ich bemühe mich, es frühs nach dem Aufstehen und Abends, bevor ich ins Bett gehe (und zwischendurch auch manchmal). Das klappt natürlich nicht immer, aber die Quittung für mein Versäumnis bekomme ich dann meistens am nächsten Tag zu spüren, wenn sich die Lendenwirbel wieder melden.
Am liebsten praktiziere ich Übungen aus den Yin Yoga. Schmetterling ist dabei meine absolute Lieblingsübung.

Wie verbringt ihr euren Abend?
Kommentare on "5 Dinge, die mir den (Weihnachts)abend versüßen"
  1. Toller Post! :)
    Ich gucke zur Zeit super gerne Serien auf Netflix, weil ich so gut von meinem Lernstress abschalten kann.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist manchmal der Arbeitsstress, der mich einlädt, auf der Couch zu verweilen und wieder herunterzukommen. Stricken in Kombination mit einen Glas Tee - einfach fantastisch (*^▽^*)

      Löschen

Custom Post Signature

Custom Post  Signature